Kaminbrand

DSC_0703 Am 27. Februar wurde die FF-Pressbaum zu einem Kaminbrand in Pressbaum alarmiert. Vor Ort wurde ein gemauerter Kachelofen vorgefunden, in dem sich Ablagerungen entz√ľndet hatten.

Der Feuerraum wurde ausger√§umt und mittels W√§rmebildkamera die Temperatur kontrolliert. Zur fachlichen Beratung wurde ein Rauchfangkehrer hinzugezogen. Gemeinsam wurde beschlossen die Ablagerungen langsam ausbrennen zu lassen, da bei sorgsamer Beobachtung dies die risiko√§rmste Variante ist. Bei Kamin und Ofenbr√§nden f√ľhren L√∂schversuche mit Wasser auf Grund der hohen Temperaturunterschiede zu schweren Sch√§den.

W√§hrend der Ofen von Temperaturen von 800¬įC auf unter 200¬įC abk√ľhlte, wurde der Besitzer √ľber den weiteren Ablauf und die Beobachtung informiert.

Im Einsatz standen sechs Mann mit Tank 1, die weitere Mannschaft besetzte weitere Fahrzeuge und blieb abrufbereit im Feuerwehrhaus.

Sp√§ter am Abend entz√ľndeten sich Ablagerungen in einem Nebenstrang abermals. Die Feuerwehr kontrollierte neuerlich, konnte nun noch eine geringe Menge Ablagerungen entfernen, kontrollierte den Ofen und besprach mit den Besitzern den weiteren Ablauf.

Die Kontrolle durch den Rauchfangkehrer am nächsten Tag ergab, dass die Läufe sauber ausgebrannt waren.

Weiterlesen...
 
 
Tierrettung in der Dr. Niedermayergasse

IMG_0796 Am 22. Februar wurden die FF-Pressbaum und die FF-Wolfsgraben abends zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A1 alarmiert. Dieser stellte sich jedoch als gewöhnlicher Unfall ohne eingeklemmte Person heraus, zur Fahrzeugbergung war ein Abschleppdienst bereits verständigt.

Direkt bei der Durchgabe der Lagemeldung an die Alarmzentrale St. P√∂lten wurden die ausger√ľckten Einsatzkr√§fte weiter zu einer Tierrettung in Pressbaum alarmiert. Ein Reh befand sich in einem Garten.

Weiterlesen...
 
 
PKW-Bergung vom Bahnsteig D√ľrrwien

IMG-20180211-WA0013 Zu einer nicht allt√§glichen Fahrzeugbergung wurde am Samstag, dem 10. Februar gegen 9:30 Uhr die Feuerwehr Pressbaum alarmiert. Eine 75 j√§hrige Lenkerin fuhr aus noch unbekannter Ursache mit einem Automatik Getriebe Pkw einen ansteigenden Weg beim Bahnhof ‚ÄěD√ľrrwien‚Äú entlang, fuhr √ľber den Bahnsteig und ragte in den Gleisbereich der alten Westbahn. Der Pkw sa√ü auf der Bahnsteigkante mit der Bodenplatte auf. Seitens der √ĖBB wurde umgehend die Zugverbindung gesperrt.
Von der alarmierten Feuerwehr Pressbaum wurde nach der Freigabe durch den √ĖBB Einsatzleiter der Pkw mittels Seilwinde geborgen und gesichert abgestellt. Nach rund einer halben Stunde konnte der Einsatz der¬† mit zwei ausger√ľckten Fahrzeugen der FF Pressbaum und der Polizei Pressbaum beendet werden. Der Unfallgrund ist unbekannt.

Weiterlesen...
 
 
Komposthaufenbrand am Bartberg

20180130_060505 Am 30. Jänner wurde die FF-Pressbaum um 05:50 Uhr zu einem Kleinbrand am Bartberg alarmiert. Einer aufmerksamer Nachbarin war ein brennender Komposthaufen aufgefallen - sie alarmierte die Feuerwehr und weckte die Hausbewohner.
Der Brand hatte sich bereits √ľber den Flur auf den Holzzaun ausgebreitet, als der Besitzer mit zwei Feuerl√∂schern und mehreren Wasserk√ľbeln die Brandbek√§mpfung startet. Die Feuerwehr r√ľckte mit zwei Tankl√∂schfahrzeugen zum Einsatz aus und bek√§mpfte den Brand unter Atemschutz mit der Schnellangriffseinrichtung. Damit er sich nicht in ein paar Tagen wieder entz√ľndet, wurde der Komposthaufen mit einem Krampen auseinandergezogen und jeder einzelne Hotspot gezielt gel√∂scht und abgek√ľhlt.

Um 06:15 wurde BrandAus gemeldet, um 06:45 wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt und nach St. Pölten gemeldet.

Der Brand war bereits der f√ľnfte Komposthaufenbrand in dieser Heizsaison f√ľr die FF-Pressbaum. Die FF-Pressbaum empfiehlt, die¬† Asche mehrere Tage in kleinen Metallk√ľbeln komplett ausk√ľhlen zu lassen, bevor man sie auf den Kompost leert! Komposthaufen k√∂nnen sich unter bestimmten Umst√§nden¬† jedoch auch ohne Asche entz√ľnden, daher sollten sie keineswegs direkt an Bauwerken eingerichtet werden, da sie sich z.B. √ľber die D√§mmung oder Holzbretter schnell ausbreiten k√∂nnen.

 

Weiterlesen...
 
Transporter zwischen Leitplanke und Böschung

IMG_1573 Am 18. Jänner wurde die FF-Pressbaum um 05:24 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die A1 alarmiert. Ein VW Transporter war von der Fahrbahn abgekommen und von hinten gegen die Leitplanke geprallt. Der Motorraum wurde dabei komplett zerstört, die Fahrerzelle blieb hingegen weitestgehend intakt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die FF-Pressbaum stellte eine Brandschutz bereit, barg das Fahrzeug mit dem Kran des schweren R√ľstfahrzeug (SRF) und stellte es an geeigneter Stelle f√ľr den Abschleppdienst bereit.

Im Einsatz standen SRF, TLFA2000, Bergeanhänger sowie die Autobahnpolizei Altlengbach.

Weiterlesen...
 
 
Schadstoffeinsatz bei geparktem Mercedes

IMG_1864 Ein vis a vis der Feuerwehr abgestellter Mercedes Sprinter verlor am 17. J√§nner gr√∂√üere Mengen Motor√∂l. Die Exekutive ordnete¬† in Abwesenheit des Fahrzeughalters an, dass das ausgelaufende √Ėl gebunden und der fachgerechten Entsorgung zugef√ľhrt werden muss. Sechs Kameraden, die gerade im Feuerwehrhaus t√§tig waren, r√ľckten aus und beseitigten die Umweltverschmutzung.

 
Schneeeinsätze

IMG_1561 Best√§ndiger Schneefall am Sonntag bescherte der FF-Pressbaum mehrere Eins√§tze. Um 09:56 wurde zu einer Fahrzeugbergung auf die A1 alarmiert. Ein Audi A6 war ins Schleudern gekommen, mit der Motorhaube aufgeprallt und schlie√ülich entgegen der Fahrtrichtung auf erster Spur und Pannenstreifen zu Stillstand gekommen. Die Motorhaube war durch den Aufprall stark verzogen, im Fahrzeug hattendie Airbags aufgel√∂st. Der Fahrer und die schwangere Beifahrerin wirkten √§u√üerlich unverletzt, wurden jedoch nach dem Einsatz von der Rettung zur Abkl√§rung vom Feuerwehrhaus in ein Krankenhaus √ľberstellt.

Weiterlesen...
 
 

Seite 10 von 76

«StartZur√ľck12345678910WeiterEnde»

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Ger√§te m√ľssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

F√ľr Verbrauchsmaterial bzw. Ger√§te, bei denen die Aufarbeitung l√§nger dauert (z.B. Schl√§uche, Atemschutzmasken, aber auch √Ėlbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufger√ľstet werden.

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.