Kollision mit Rehkitz auf Autobahn

IMG_0474_small Am späten Dienstag abend wurde die FF-Pressbaum zu einer PKW-Bergung auf der A1, Fahrtrichtung Salzburg kurz nach der Autobahnraststätte Großram alarmiert. Mehrere Kameraden, die gerade mit Aufräumarbeiten nach dem FF-Fest beschäftigt waren, zogen sich sogleich um, hängten den Hänger an das SRF und rückten rasch zum Einsatz aus.

Am Einsatzort wurde ein grauer Opel Corsa vorgefunden, welcher nach einer Kollision mit einem Rehkitz die Mittelleitplanke rammte und fahrunfähig auf der zweiten Spur liegengeblieben war.

Die FF-Pressbaum klemmte die Batterie ab, sammelte Wrackteile ein und entfernte das Fahrzeug aus der Gefahrenzone, um es an der von der Autobahnpolizei angegebenen Stelle abzustellen.

Im Einsatz standen SRF mit Hänger, TLFA4000, VFA mit ingesamt 13 Feuerwehrmännern. Ebenfalls anwesend war eine Streife der Autobahnpolizei Alland, sowie die Asfinag.

IMG_0463_smallIMG_0472_smallIMG_0474_smallIMG_0475_small

Wussten Sie...,?

"Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz". Mit der Erledigung des Einsatzes vor Ort oder dem Einrücken im Feuerwehrhaus ist ein Feuerwehreinsatz noch lange nicht beendet. Fahrzeuge, Geräte, Ausrüstung und Uniformen sind verdreckt oder verwendet und müssen überprüft, ausgetauscht oder gereinigt werden. Nach gemeinsamer Erledigung dieser Arbeiten stehen wir oft noch in der Einsatzzentrale oder im Mannschaftsraum zusammen und besprechen, was gut gelaufen ist und was wir beim nächsten Mal anders machen können.

Eine penible Dokumentation wird erfasst, bei interessanteren Einsätzen werden auch Berichte geschrieben, bei manchen Einsätze müssen auch nach Dienstanweisung des Landesfeuerwehrverbandes ein Kostenersatz ausgestellt werden.

Wichtig ist, dass die Feuerwehr jederzeit einsatzbereit ist und sofort zu lebensrettenden Einsätzen ausrücken kann!

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.