Entfernung gefährlicher Eisplatten

BILD0041_small Am Abend des 8.12. wurde die FF Pressbaum zu einer technischen Hilfeleistung an der Hauptstrasse gerufen. Vom Dach einer Wohnhausanlage herabfallende, bis zu 50cm große, Eisbrocken bedrohten die Bewohner. Mittels Kran und Höhenrettungsset des SRF wurde das Dach auf rund 60 Meter Länge von Schnee und Eis befreit.

 

Die Feuerwehr Pressbaum war rund fünfeinhalb Stunden mit 10 Mann und drei Fahrzeugen (SRF, TLFA2000, MTF) im Einsatz.

BILD0009_smallBILD0013_smallBILD0020_smallBILD0029_smallBILD0041_smallBILD0043_smallBILD0052_small

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.