Unterstützung bei Verkehrsunfall in Rekawinkel

IMG_0120_small Am 3. Mai 2011 wurde die FF-Pressbaum durch die FF-Rekawinkel zu einer PKW-Bergung bei der Eisenbahnunterführung "am Haagen" telefonisch angefordert.

Umgehend rückte die FF-Pressbaum mit SRF und zwei Mann Besatzung aus.

An der Unfallstelle eingetroffen waren bereits die FF-Rekawinkel, der NAW (NotArztWagen) des Roten Kreuz (RK)  Purkersdorf Gablitz und ein Fahrzeug des Arbeitersamariterbundes (ASBÖ) Eichgraben mit der Betreuung einer verletzten Person beschäftigt.
Die FF Pressbaum unterstützte die FF Rekawinkel bei der Fahrzeugbergung mittels Rangierroller und stellten das KFZ auf einen Parkplatz unmittelbar neben der B44 ab.

Anschließend band die Feuerwehr Rekawinkel die ausgelaufenen Betriebsmittel und reinigte die Fahrbahn.

Die FF-Pressbaum war von 22:40 Uhr bis 23:30 Uhr im Einsatz.

IMG_0120_smallIMG_0121_smallIMG_0124_smallIMG_0125_smallIMG_0126_smallIMG_0127_smallIMG_0128_small

Wussten Sie...,?

"Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz". Mit der Erledigung des Einsatzes vor Ort oder dem Einrücken im Feuerwehrhaus ist ein Feuerwehreinsatz noch lange nicht beendet. Fahrzeuge, Geräte, Ausrüstung und Uniformen sind verdreckt oder verwendet und müssen überprüft, ausgetauscht oder gereinigt werden. Nach gemeinsamer Erledigung dieser Arbeiten stehen wir oft noch in der Einsatzzentrale oder im Mannschaftsraum zusammen und besprechen, was gut gelaufen ist und was wir beim nächsten Mal anders machen können.

Eine penible Dokumentation wird erfasst, bei interessanteren Einsätzen werden auch Berichte geschrieben, bei manchen Einsätze müssen auch nach Dienstanweisung des Landesfeuerwehrverbandes ein Kostenersatz ausgestellt werden.

Wichtig ist, dass die Feuerwehr jederzeit einsatzbereit ist und sofort zu lebensrettenden Einsätzen ausrücken kann!

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.