Unterstützung bei Verkehrsunfall in Rekawinkel

IMG_0120_small Am 3. Mai 2011 wurde die FF-Pressbaum durch die FF-Rekawinkel zu einer PKW-Bergung bei der Eisenbahnunterführung "am Haagen" telefonisch angefordert.

Umgehend rückte die FF-Pressbaum mit SRF und zwei Mann Besatzung aus.

An der Unfallstelle eingetroffen waren bereits die FF-Rekawinkel, der NAW (NotArztWagen) des Roten Kreuz (RK)  Purkersdorf Gablitz und ein Fahrzeug des Arbeitersamariterbundes (ASBÖ) Eichgraben mit der Betreuung einer verletzten Person beschäftigt.
Die FF Pressbaum unterstützte die FF Rekawinkel bei der Fahrzeugbergung mittels Rangierroller und stellten das KFZ auf einen Parkplatz unmittelbar neben der B44 ab.

Anschließend band die Feuerwehr Rekawinkel die ausgelaufenen Betriebsmittel und reinigte die Fahrbahn.

Die FF-Pressbaum war von 22:40 Uhr bis 23:30 Uhr im Einsatz.

IMG_0120_smallIMG_0121_smallIMG_0124_smallIMG_0125_smallIMG_0126_smallIMG_0127_smallIMG_0128_small

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.