Einsatzmaschinisten Ausbildung

DPP_0021 Am Wochenende vom 29. - 30. Oktober 2011 hat bei der Feuerwehr Pressbaum die Einsatzmaschinistenausbildung stattgefunden. Insgesamt 14 Teilnehmer haben an beiden Tagen teilgenommen. Um die vielen Aufgaben des Maschinisten im Feuerwehrdienst richtig beherrschen zu können, wurden verschiedenste Stationen mit Theorie- und Praxiseinheiten absolviert. Höhepunkt war die AbschlussĂŒbung, bei der Löschwasser ĂŒber eine lĂ€ngere Distanz gefördert werden musste. Die Feuerwehr Pressbaum freut sich ĂŒber neue, gut ausgebildete Einsatzmaschinisten.

Im Feuerwehreinsatz gibt es verschiedenste Funktionen mit unterschiedlichen Aufgaben. Eine wichtige Funktion ist die des Maschinisten bzw. des Kraftfahrers. Er ist dafĂŒr verantwortlich die Mannschaft in den Einsatzfahrzeugen sicher zum Einsatzort und wieder nach Hause zu bringen. Außerdem ist er am Einsatzort verantwortlich alle GerĂ€te fĂŒr die ĂŒbrigen EinsatzkrĂ€fte vorzubereiten. Dazu gehören die Inbetriebnahme, Bedienung und Überwachung der Feuerlöschpumpe, die Berechnung bzw. AbschĂ€tzung des erforderlichen Wasserdrucks, Bedienung von Stromaggregat, Seilwinden und vieles mehr.

Ausserdem sind die Maschinisten auch im tĂ€glichen Dienstbetrieb eine UnterstĂŒtzung fĂŒr den Fahrmeister. Sie kontrollieren den Zustand der Fahrzeuge und helfen bei Wartungs- und Reinigungsarbeiten.

Um dieses sehr umfangreiche und komplexe TĂ€tigkeitsfeld richtig zu beherrschen haben die Teilnehmer der Einsatzmaschinistenausbildung verschiedene Stationen absolviert. WĂ€hrend am Samstag Schlunungsfahrten und Theorie im Vordergrund standen, wurde der Sonntag hauptsĂ€chlich mit praktischen Übungen absolviert. Höhepunkt war die AbschlussĂŒbung bei der ĂŒber einen Höhenunteschied von 30 Metern und mehrere 100 Meter Distanz ein B-Strahlrohr mit einer Nennleistung von 800 Litern/Minute und 7 bar Ausgangsdruck versorgt werden musste. Dazu waren die beiden Tanklöschfahrzeuge mit ihren Einbaupumpen erforderlich. Die Ausbildungsteilnehmer haben den notwendigen Druck im Vorhinhein richtig berechnet und so konnte die Nennleistung am Strahlrohr problemlos erreicht werden.

DPP_0001DPP_0002DPP_0003DPP_0004DPP_0005DPP_0006DPP_0007DPP_0008DPP_0009DPP_0010DPP_0011DPP_0012DPP_0013DPP_0014DPP_0015DPP_0016DPP_0017DPP_0018DPP_0019DPP_0020DPP_0021DPP_0022DPP_0023DPP_0024DPP_0025

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten GerĂ€te mĂŒssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

FĂŒr Verbrauchsmaterial bzw. GerĂ€te, bei denen die Aufarbeitung lĂ€nger dauert (z.B. SchlĂ€uche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerĂŒstet werden.

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.