Verkehrsunfälle am ersten Adventwochenende

image001 Am ersten Adventwochenende 2011 kam es zwischen 25.11. und 26.11 erneut zu mehreren Verkehrsunfällen. Witterungsbedingt sind einige Straßen nicht so gut befahrbar. Die FF Pressbaum rät das Fahrverhalten an die Witterung anzupassen um Unfälle zu vermeiden.

Am Freitag, 25.11. kurz vor 20 Uhr wurde die Feuerwehr Pressbaum zu einem Fahrzeugbrand auf die A1 Westautobahn alarmiert. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Bei der Rückfahrt Richtung Feuerwehrhaus wurden die Einsatzkräfte über einen Verkehrsunfall auf der Landestraße L123 im Bereich "Rauchengern" informiert. SRF und TLFA4000 begaben sich zum Einsatzort. In der gleichen 180 Grad Kurve in der bereits in der vergangenen Woche 2 PKW verunfallten, kam erneut ein Fahrzeug von der Straße ab.

Samstag, der 26.11.2011 begann für die Einsatzkräfte der FF Pressbaum um 8:30 Uhr mit der Alarmierung zu einer PKW Bergung auf der A1 Westautobahn bei Straßenkilometer 21 in Fahrtrichtung Wien. SRF und TLFA2000 rückten aus, das verunfallte Fahrzeug welches auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam wurde aus der Gefahrenzone gebracht und bei der nächsten Pannenbucht abgestellt.

Ebenfalls am 26.11.2011 kam es um 17:30 Uhr und 21:30 Uhr jeweils zu einem Verkehrsunfall, wieder im Bereich L123 / Rauchengern.

image001image002image004image005

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.