Verkehrsunfall A1 - Rettungsgasse bewährt sich

IMG_0723_small Am 03.01.2012 wurde die FF-Pressbaum zum bereits zweiten Einsatz in diesem noch jungen Jahr alarmiert. Auf der A1 war kurz nach der Autobahnraststätte Großram in Fahrtrichtung Wien ein PKW verunglückt und blieb auf zweiter Spur und Mittelstreifen auf der Seite liegend stehen.

Bereits bei der Anfahrt zeigten sich die Vorteile der Rettungsgasse, welche von den Autofahrern vorbildlich geöffnet wurde!

Bei Eintreffen war der Fahrer bereits aus dem Unfallfahrzeug befreit und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr stellte den roten Hyundai wieder auf die Räder und hob ihn mittels Kran auf die zweite Fahrspur, wo er von einem privaten Abschleppunternehmen verladen und abgeholt wurde.

Anschließend wurde die Fahrbahn mit HD-Strahlrohr gereinigt.

Herzlicher Dank gilt besonders den diziplinierten Autofahrern, die vorbildlich die Rettungsgasse gebildet haben. Sie ermöglicht den Einsatzkräften rasche und ungehinderte Zufahrt zum Einsatzort, so dass die Unfallstelle schnell geräumt werden kann.

Im Einsatz waren SRF, TLFA2000, VFA und Anhänger.

Anwesende Einsatzkräfte:

  • FF-Pressbaum
  • ASFINAG
  • Arbeitersamariterbund Purkersdorf
  • Autobahnpolizei Alland

IMG_0723_smallIMG_0724_smallIMG_0725_smallIMG_0726_smallIMG_0727_smallIMG_0735_small

Wussten Sie...,?

... dass es einen Unterschied bei den Begriffen "Retten" und "Bergen" gibt?

Gerettet werden nur lebende Menschen, Tiere oder lebensnotwendige Güter. Der Begriff "Bergen" bezieht sich auf verstorbene Menschen und Tiere sowie auf sonstige Sachgüter, wie zum Beispiel Fahrzeuge.

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.