Rauchengern: Verkehrsunfall mit mehreren eingeschlossenen Personen

IMG_1557_small Am Dienstag, 11.12.2012 wurde die FF-Pressbaum um 05:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeschlossenen Personen gerufen. Am Einsatzort, der L123 - Weidlingbach Straße, war ein Fahrzeug des Roten Kreuz am Rauchengern von der glatten Fahrbahn abgekommen und kam nach einer Rutschpartie über mehrere Meter seitlich liegend zu Stehen. Durch den Unfall ließen sich die Türen des Autos nicht mehr öffnen und drei Personen im Fahrzeug eingeschlossen.

 

Das schwere Rüstfahrzeug rückte nur drei Minuten nach Erhalt der Alarmierung aus, kurze Zeit darauf folgte ein Tanklöschfahrzeug nach. Am Einsatzort wurden, nach Sicherungsmaßnahmen, die Türen mittels hydraulischem Rettungssatz (Schere & Spreitzer) geöffnet und den Unfallopfern aus dem Fahrzeug geholfen. Glücklicherweise wurden die Insassen nur leicht verletzt und wurden zur medizinischen Abklärung in das Landesklinikum Tulln gebracht.

Anschließend wurde das Fahrzeug aufgestellt, mittels Seilwinde auf die Fahrbahn gezogen und gesichert abgestellt.

Wir wünschen unseren Kollegen vom Roten Kreuz alles Gute und rasche Genesung!

IMG_1557_smallIMG_1558_smallIMG_1559_smallIMG_1560_smallIMG_1561_smallIMG_1562_small

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.