A1: PKW raste in Wald

IMG_20130725_183258_small Am 25.07.2013 verlor eine Lenkerin aus unbekannter Ursache die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Im Baustellenbereich der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien fuhr sie über die Böschung und raste noch 15 Meter durch den Wald.

Glücklicherweise standen keine stärkeren Bäume im Weg, so dass zwar das Auto ordentlich eingedellt, die Lenkerin jedoch augenscheinlich unverletzt geblieben war.


Die FF-Pressbaum rückte mit dem Schweren Rüstfahrzeug (SRF), dem Tanklöschfahrzeug 1 (TLFA4000) und dem Bergeanhänger aus. Nach einer kurzen Erkundung wurde beschlossen, den Baum, der das Auto davor abhielt, zurück auf die Fahrbahn zu rollen in Kniehöhe zu fällen und anschließend das Fahrzeug mit dem Kran über den Baumstumpf zu heben.

Beim Fällen des Baumes wurde darauf geachtet, dass er nicht auf die zweite Fahrspur fallen kann, da sich sonst im beengten Baustellenbereich rasch ein riskanter Stau bilden kann. Das Ein- und Ausfädelns des Kranarms in dem dichten Waldstück forderte die Konzentration des Kranführers und war regelrechte Millimeterarbeit. Dennoch konnte das Fahrzeug ohne weitere Kratzer auf den Bergeanhänger verladen werden.

Im Einsatz standen die FF-Pressbaum mit SRF, TLFA4000 und Bergeanhänger, sowie die Autobahnpolizei Altlengbach und die Asfinag Pressbaum

IMG_20130725_182125_smallIMG_20130725_182325_smallIMG_20130725_182447_smallIMG_20130725_183148_smallIMG_20130725_183253_smallIMG_20130725_183258_smallIMG_20130725_183417_smallIMG_20130725_183420_smallIMG_20130725_183443_smallIMG_20130725_183503_smallIMG_20130725_183536_smallIMG_20130725_183540_smallIMG_20130725_183546_small

Wussten Sie...,?

... dass es einen Unterschied bei den Begriffen "Retten" und "Bergen" gibt?

Gerettet werden nur lebende Menschen, Tiere oder lebensnotwendige Güter. Der Begriff "Bergen" bezieht sich auf verstorbene Menschen und Tiere sowie auf sonstige Sachgüter, wie zum Beispiel Fahrzeuge.

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.