Schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung

09_lowres Samstag, 14.6.2014, 12:30 Uhr: Bereits zum zweiten Mal an diesem Tag wurde die Feuerwehr Pressbaum alarmiert. Auf der A1 Westautobahn kam es bei Stra├čenkilometer 28,5 zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt, eine davon musste mit dem Notarzthubschrauber in das Spital geflogen werden.

Beim Eintreffen am Unfallort bot sich der Feuerwehr Pressbaum folgende Lage: Aus unbekannter Ursache verursachte der Fahrer eines BMW in Fahrtrichtung Wien einen Unfall. Das Fahrzeug kam auf dem Dach liegend direkt neben einer Leitplanke zum Stillstand. Das Rote Kreuz war bereits mit Rettungstransport- und Notarztwagen vor Ort. Die Unfallstelle wurde von der Autobahnpolizei und der ASFINAG abgesichert und nach Eintreffen der Feuerwehr gesperrt. Kurze Zeit sp├Ąter landete der Notarzthubschrauber Christophorus 2 aus Krems direkt auf der gesperrten Fahrbahn.

Die Feuerwehr Pressbaum unterst├╝tzte zun├Ąchst das Rote Kreuz und die Besatzung des Notarzthubschraubers bei der Versorgung des Patienten. Anschlie├čend wurde von der Mannschaft der FF Pressbaum die Fahrbahn gereinigt, da diese massiv von Wrackteilen und Erde - bedingt durch den heftigen Unfall - verschmutzt war.

W├Ąhrenddessen begann man mit der Bergung des Unfallfahrzeuges. Zun├Ąchst wurde dieses mit dem Kran des Schweren R├╝stfahrzeuges ├╝ber die Leitplanke und anschlie├čend auf den Bergeanh├Ąnger gehoben.

Durch die schnelle Arbeit der Feuerwehr konnte die A1 in k├╝rzester Zeit wieder freigegeben werden.

Leider sind nicht alle B├╝rger in Pressbaum verst├Ąndnisvoll f├╝r die Arbeit der Feuerwehr Pressbaum. Diese dulden kein parkendes Auto auf dem Gehweg beim Feuwehrwehrhaus. Die Kameraden unserer Feuerwehr, die sich schnellstm├Âglich zum Einsatz begeben, bei dem ein Menschenleben gerettet werden muss, haben leider nicht so viel Zeit, einen ordentlichen Parkplatz zu suchen, vor allem dadurch, dass die offiziellen Parkpl├Ątze bei solchen Eins├Ątzen voll belegt sind auch den Anrainern zu Verf├╝gung gestellt werden m├╝ssen.

Bei diesen B├╝rgern entschuldigt sich die Feuerwehr Pressbaum aufrichtigst f├╝r die Parkplatz-Problematik rund um das Feuerwehrhaus und wird sich zuk├╝nftig um einen Parkplatzanweiser vor Beginn eines unvorhergesehenen Einsatzes bem├╝hen, damit auch jene B├╝rger, die eben kein Verst├Ąndnis und R├╝cksicht haben f├╝r Menschen in Not und die freiwilligen Helfer, die ihren Dienst unentgeltlich und in der Freizeit aus├╝ben, nicht durch unsere Arbeit in irgendeiner Weise eingeschr├Ąnkt werden.

Die Kameraden der FF Pressbaum danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.

01_lowres02_lowres03_lowres04_lowres05_lowres06_lowres07_lowres08_lowres09_lowres10_lowres

 

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Ger├Ąte m├╝ssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

F├╝r Verbrauchsmaterial bzw. Ger├Ąte, bei denen die Aufarbeitung l├Ąnger dauert (z.B. Schl├Ąuche, Atemschutzmasken, aber auch ├ľlbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufger├╝stet werden.

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.