Schwerer Motorradunfall am Rauchengern

DSC_1138 Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am 9. August gegen 15 Uhr am Rauchengern. Ein Motorradfahrer stürzte aus unbekannter Ursache und wurde dabei unbekannten Grades verletzt.

Die FF-Pressbaum wurde um ca. 15:07 Uhr zu einer Ölspur nach einem Motorradunfall alarmiert. Auf Grund des Meldebilds rückte das Tanklöschfahrzeug Tank 2 (TLFA2000) mit Schadstoffausrüstung zum Einsatzort aus. Dort wurde eine kleine Ölspur aus dem Motorrad vorgefunden, die von drei Mann mittels Öllbindemittel und Bioversal gebunden wurde. Der verletzte Fahrer war bereits vom Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz versorgt und mittels NAW zu einer nahe gelegenen Landemöglichkeit für den Notarzthelikopter gebracht worden.

Vier Feuerwehrmänner unterstützten die Rettungskräfte bei der Übergabe an den NAH Christophorus 9.

 

DSC_1137DSC_1138DSC_1139

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.