Nachbarn verhindern Dachstuhlbrand

DSC00801 Am Mittwoch, dem 24. August heulten die Sirenen wegen eines Dachstuhlbrandes. In der Pfalzauerstraße in Pressbaum war es zu einem Entstehungsbrand einer technischen Anlage gekommen.

Nachbarn entdeckten den Brand rechtzeitig, setzten den Feuerwehrnotruf 122 ab und bekämpften den Brand mit einem Gartenschlauch. Bei Eintreffen der Feuerwehren mussten nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt werden, anschließend wurde mittels Wärmebildkamera das vollständige Erlöschen des Brandes kontrolliert.

Auf Grund des Meldebildes "B3 - Dachstuhlbrand" wurden die Feuerwehren Pressbaum, Rekawinkel, Tullnerbach, Wolfsgraben und Purkersdorf mit Sirene alarmiert. Im Einsatz standen 4 Feuerwehren mit 54 Mann und11 Fahrzeugen, weitere hielten sich in den Rüsthäusern zu Verstärkung oder anderen Einsätzen bereit.

Symbolbild: FF-Pressbaum

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.