A1: Fehlalarm Menschenrettung

DSC_0527 Am 15.03. kollidierten zwei PKWs aus unbekannter Ursache auf der A1 in Fahrtrichtung St. Pölten bei Kilometer 15 (Höhe Osteende Heimbautal). Da eine Menschenrettung vermutet wurde, alarmierte der Disponent die Feuerwehren Pressbaum und Wolfsgraben zu einer Menschenrettung. Beide Feuerwehren rückten unmittelbar aus und trafen hintereinander an der Einsatzstelle ein.

Dort stellte sich die Alarmierung rasch als Fehler heraus, keine Personen waren eingeklemmt. Daher konnten die beiden Feuerwehren rasch wieder in die Rüsthäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Fotos z.v.g. von FF-Wolfsgraben:

DSC_0525DSC_0527DSC_0529DSC_0531_korrigiertDSC_0532DSC_0534_korrigiert

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.