Zwei Motorradunfälle am Samstag

IMG_1691 Gleich zweimal musste die Feuerwehr Pressbaum vergangenen Samstag zu Motorradunfällen ausrücken. Während dem Tag der offenen Tore wurde zu einer Person in Notlage "in der Au" alarmiert. Ein Motorradfahrer war dort aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und in einen nahen Bach gestürzt.

Der Notarzt alarmierte zur schonenden waagrechten Rettung die FF-Pressbaum. Nach der Stabilisierung wurde das Unfallopfer in der Korbtrage an den Feuerwehrkran gehängt und vorsichtig zum Rettungstransportwagen gehoben. Die medizinische Versorgung wurde gemeinsam vom Arbeitersamariterbund Purkersdorf und Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz durchgeführt. Im Anschluss an die Rettung wurde das Motorrad geborgen.

Knapp eineinhalb Stunden später wurde abermals zu einem Motorradunfall alarmiert. Auf der Hauptstraße war zwischen Haitzawinkel und Rekawinkel ein Motorradfahrer gestürzt - die FF-Pressbaum rückte aus, stellte das Motorrad zur Seite. Die ausgelaufenden Betriebsmittel wurden von der zuständigen FF-Rekawinkel gebunden.

Wir danken allen Einsatzorganisationen Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz, Polizei Pressbaum und FF-Rekawinkel für die gute Zusammenarbeit!

 

IMG_1691IMG_1692IMG_1693IMG_1694

Wussten Sie...,?

..., dass ein Einsatz erst beendet ist, wenn die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist.

D.h. die verwendeten Geräte müssen gereinigt, repariert, nachgetankt und wieder einsatzbereit im Fahrzeug verstaut sein, damit der Einsatzleiter den Einsatz beendet melden kann.

Für Verbrauchsmaterial bzw. Geräte, bei denen die Aufarbeitung länger dauert (z.B. Schläuche, Atemschutzmasken, aber auch Ölbindemittel, Schaummittel, u.v.m.) gibt es im Feuerwehrhaus einen Pool, aus welchem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet werden.

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.