Brand im Pressbaumer Umspannwerk - Stromausfall von Eichgraben bis Purkersdorf

20190214_060326 Heute morgen kam es es gegen ca. 05:00 Uhr zu einem Brand im Umspannwerk Pressbaum. Die FF-Pressbaum wurde ĂŒber die Brandmeldeanlage automatisch informiert, wegen des Stromausfalls wurden bereits bei AusrĂŒcken ebenfalls die Feuerwehren Tullnerbach u. Rekawinkel angefordert.
Nach Eintreffen des Personals der
Netz NÖ (Tochterunternehmen der EVN AG) wurde der stark verrauchte Transformatorraum unter Atemschutz mit DrucklĂŒftern belĂŒftet und das betroffene Anlagenteil vor das GebĂ€ude gezogen. Anschließend wurde es mit einer Schnellangriffslöschleitung gelöscht.
Anschließend wurden die einzelnen Stromzellen durch die
Netz NÖ einzeln wieder eingeschaltet, die Feuerwehr stellte derweil eine Brandsicherheitswache.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Pressbaum, Rekawinkel und Tullnerbach mit sieben Fahrzeugen und 33 Mann, sowie vier Mann der
Netz NÖ und zwei Mann der Polizei Pressbaum.

PS: Einzelne haben bereits von einem Blackout gesprochen. Ein Blackout ist ein großflĂ€chiger Ausfall ĂŒber einen langen Zeitraum (mehrere Tage bis Wochen), es lag nur ein kurzfristiger Ausfall vor. Dennoch schadet es nicht, sich Gedanken zu machen, ob man fĂŒr einen lĂ€ngeren Ausfall gerĂŒstet wĂ€re. Anregungen hierzu liefert der Zivilschutzverband hier.

Weiterlesen...
 
 
Schneepflug befreit

IMG-20190110-WA0000 In den frĂŒhen Morgenstunden des 10. JĂ€nners brach ein Baum in der Parkgasse unter der Schneelast ein, knickte die Masten einer Telefonleitung und begrub diese unter sich. Der Schneepflug, der die Gasse gerade vom Schnee befreite war eingeschlossen und alarmierte Gemeinde und Feuerwehr.

Um 04:33 wurde die FF-Pressbaum alarmiert und rĂŒckte mit dem schweren RĂŒstfahrzeug (SRF) und Lastfahrzeug (VFA) aus. Die abgebrochenen Teile des Baumes wurden mit der MotorsĂ€ge zerschnitten und zur Seite gerĂ€umt, die Telefonleitung abgespannt.

Nach ca. eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehr wieder einrĂŒcken, um die Fahrzeuge fĂŒr den nĂ€chsten Einsatz bereit zu machen.

Weiterlesen...
 
 
156. Mitgliederversammlung

DSC00491 TraditionsgemĂ€ĂŸ trafen sich die Kameraden der FF-Pressbaum am 6. JĂ€nner im GH Lindenhof zur Mitgliederversammlung. Kommandant Kurt Heuböck und Verwalter Alexander Knapp prĂ€sentierten einen RĂŒckblick ĂŒber das vergangene Jahr und stellten außerdem einen Ausblick fĂŒr 2019 vor. Neben den Planungen fĂŒr das neue Feuerwehrhaus, prĂ€gten zahlreiche Umbauten im bestehenden Feuerwehrhaus das vergangene Jahr. 241 EinsĂ€tze stellten zwar einen leichten RĂŒckgang gegenĂŒber dem Vorjahr dar, jedoch ist die langjĂ€hrige Tendenz ansteigend. Nach den Ansprachen der EhrengĂ€ste konnten viele fleißige Mitglieder befördert werden.

Weiterlesen...
 
 
A1: PKW reißt Leitplanke aus

IMG-20190105-WA0003 Am 5.1. geriet auf der A1 ein PKW im heftigen Schneetreiben ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Diese wurde durch den Unfall gleich auf dutzenden Metern von ihren Stehern gerissen. Die FF-Pressbaum wurde um 12:31 Uhr alarmiert und rĂŒckte mit dem schweren RĂŒstfahrzeug (SRF), Tank 1 und dem BergeanhĂ€nger aus.

Der Fahrer und die Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt und wurden vor Ort durch ein Fahrzeug des Arbeitersamariterbund Altlengbach versorgt. Das verunfallte Fahrzeug mit dem Kran verladen, anschließend die Leitplanke vom Pannenstreifen entfernt.

Weiterlesen...
 
Verkehrsunfall Hauptstraße Kreuzung Fröscherstraße

IMG-20181230-WA0000 Am 30. Dezember kollidierte ein Ă€lterer Fahrer an der Kreuzung Hauptstraße / Fröscherstraße mit einem Wegweiser. Um 11:23 wurden wir zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" alarmiert und rĂŒckten binnen weniger Minuten mit schweren RĂŒstfahrzeug (SRF), Tank 2 (TLFA2000) und BergeanhĂ€nger aus. Am Einsatzort wurde festgestellt, dass die verunfallte Person lediglich unbestimmten Grades verletzt worden war jedoch nicht befreit werden musste.

Nach Betreuung durch den Notarzt und die SanitĂ€ter des Roten Kreuzes konnte der Fahrer selbststĂ€ndig ins Rettungsfahrzeug wechseln. Nach Abschluss der Unfallaufnahme und Freigabe durch die Polizei wurde das Unfallfahrzeug in eine freie ParklĂŒcke geschoben.

Im Einsatz standen die FF-Pressbaum mit zwei Fahrzeugen und 11 Mann, das rote Kreuz und die Polizei Pressbaum.

 
 
Jahresbericht 2018

FF_Pressbaum_Jahresbericht_2018 Unser Jahresbericht fĂŒr 2018 ist fertig und wird in den nĂ€chsten Tagen zugestellt.

Wer nicht warten will kann ihn auch bereits hier online lesen.

Herzlichen Dank allen UnterstĂŒtzern und Helfern, die diese Ausgabe ermöglicht haben!

 
Zwei EinsÀtze am 6. Dezember

20181206_173401 Am 6. Dezember wurden wir zu zwei EinsĂ€tzen alarmiert. Gegen ca. 16 Uhr wurde von einem unbekanntem Fahrer auf der Bihabergstraße eine ca. 15 Meter lange Ölspur hinterlassen, die mit Ölbindemittel beseitigt wurde.

Noch wĂ€hrend dem Einsatz wurde zu einer LKW-Bergung in der Krumpöckgasse alarmiert. Das schwere RĂŒstfahrzeug (SRF) rĂŒckte direkt zu diesem Einsatz an, der im Öleinsatz befindliche Tank 2 (TLFA2000) ca. 10 Minuten spĂ€ter nach Fertigstellung des Einsatzes. Ein 26 Tonnen schwerer LKW war bereits in den Vormittagsstunden steckengeblieben, nach langen Befreiungsversuchen wurde die Feuerwehr alarmiert. Erschwerend kam der seit den Mittagsstunden eingetroffene Nieselregen und die Dunkelheit dazu. Mit der Seilwinde des schweren RĂŒstfahrzeuges wurde der Lastwagen ca. 20 Meter weit herausgezogen, bevor er aus eigener Kraft weiterfahren konnte, dazu musste die Seilwinde mehrmals umgeschlagen und die Stellung verĂ€ndert werden.

FĂŒr die Feuerwehr war der Einsatz mit der Befreiung nicht zu Ende, die Fahrzeuge mussten wegen der großen Verschmutzung bei der Bergung erst aufwendig gereinigt werden.

Weiterlesen...
 
 

Seite 1 von 72

«StartZurĂŒck12345678910WeiterEnde»

Online

Wir haben 23 GĂ€ste online

Wussten Sie...,?

... den Unterschied zwischen Gefahrgut und Schadstoff

Ein Gefahrgut ist ein potentiell gefÀhrlicher Stoff, der sicher in einem verschlossenem BehÀlter aufbewahrt wird.

Wird der BehÀlter verletzt und tritt der gefÀhrliche Stoff aus, so spricht man von einem Schadstoff.

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.