GroßzĂŒgige Spende der BĂ€ckerei Simhofer

Foto-2 Wie schon in der Vergangenheit, fĂŒhrte die BĂ€ckerei Simhofer auch heuer wieder ihre "Brotwochen" durch. Dabei wurden 10 Cent pro verkauftem Brot fĂŒr die Feuerwehr im Ort gesammelt. Insgesamt kamen so 450 Euro zusammen, die Anfang Mai in der Pressbaumer Filiale an die Feuerwehr Pressbaum ĂŒbergeben wurden. Die Spenden aus der Wirtschaft sind ein wichtiger Beitrag fĂŒr die Sicherheit im Ort. Das bestĂ€tigt auch der Kommandant der FF Pressbaum, HBI Ing. Alexander Knapp: "Die BĂ€ckerei Simhofer unterstĂŒtzt die Feuerwehren regelmĂ€ĂŸig und leistet einen wichtigen Beitrag zu unserer Finanzierung. Wir sind sehr dankbar und freuen uns, dass es lokale Unternehmen gibt, die unsere Arbeit schĂ€tzen und fördern."

Die Freiwillige Feuerwehr Pressbaum bedankt sich fĂŒr die großzĂŒgige Spende, die vor allem fĂŒr die Erneuerung von AusrĂŒstungsgegenstĂ€nden und die Anschaffung neuer Uniformen verwendet wird.

Weiterlesen...
 
 
A1: Fahrzeugbergung eines Mercedes SLS AMG

IMG-20170509-WA0001 Zu einer nicht alltĂ€glichen Fahrzeugbergung musste die FF Pressbaum Dienstag vormittags auf die Westautobahn ausrĂŒcken. Der Lenker eines Mercedes „SLS AMG“ kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene. GlĂŒcklicherweise blieb der Schweizer Lenker unverletzt!

Weiterlesen...
 
 
Wintereinbruch - die Feuerwehr(en) im Dauereinsatz

20170419_162129 Der Wintereinbruch am 19./20.April hatte es in sich. Viele PKW und LKW waren bereits mit Sommerreifen ausgerĂŒstet, die SchneerĂ€umfahrzeuge steckten selbst im Stau fest, unzĂ€hlige BĂ€ume hielten der Schneelast nicht stand, brachen und blockierten Straßen im Ortsgebiet und sogar auf der Autobahn. Die FF-Pressbaum rĂŒckte mit allen verfĂŒgbaren Fahrzeugen aus. Um die Autobahn rasch wieder freizubekommen unterstĂŒtzten uns die Feuerwehren Purkersdorf, Tullnerbach und Wolfsgraben bei der Bergung von querstehenden LKWs und durchrutschenden PKWs auf der Autobahn. Auch im Ortsgebiet sprangen die Feuerwehren Tullnerbach, Irenental bei EinsĂ€tzen in der Au und am Hengstl fĂŒr uns ein!

Die FF-Pressbaum war mit dem schweren RĂŒstfahrzeug (SRF), Tank 2 (TLFA2000), Last (VFA) und Bus 1 im Einsatz, im Feuerwehrhaus wurde eine lokale Einsatzleitung eingerichtet um die Alarmzentrale in Purkersdorf zu entlasten. Via Funk, Telefon, Privat-Handy und persönlich trafen eine Vielzahl an Meldungen ein, die gesammelt, priorisiert und dann den freiwerdenden Fahrzeugen zugewiesen wurden. Dabei wurde auf Risiko und Freihaltung der Verkehrswege Wert gelegt, viele Meldungen von im Garten umgefallenen BĂ€umen und Ästen mussten leider zurĂŒckgewiesen werden.

Am 19. April konnten gegen ca. 23:30 Uhr die meisten EinsatzkrĂ€fte wieder einrĂŒcken, anschließend kam es nur noch zu einem Einsatz auf der Autobahn und einer PKW-Bergung im Ortsgebiet. Gegen zwei Uhr waren auch diese beendet und auch das letzte Fahrzeug konnte mit seiner Mannschaft einrĂŒcken. PĂŒnktlich mit Sonnenaufgang am nĂ€chsten Tag gingen die EinsĂ€tze wieder los, so mussten zahlreiche BĂ€ume im Ortsgebiet entfernt werden und auch einige Fahrzeuge wieder zurĂŒck auf die Fahrbahn gezogen werden. In der Ludwig-Kaiser-Straße fiel gegen Donnerstag Mittag ein Baum auf ein GebĂ€ude, glĂŒcklicherweise mit nur geringen SchĂ€den. Dieser wurde mit dem Krankorb und MotorsĂ€gen zerteilt und entfernt.

Das im vergangenen Jahr ausgeschiedene Tanklöschfahrzeug (TLFA4000), wurde bei der Einsatzserie schmerzlich vermisst, der Nachbeschaffungsprozess lĂ€uft derzeit. Bei dem Einsatz zeigte sich wieder die StĂ€rke des Freiwilligen-Systems, so Kommandant Ing. Alexander Knapp: "In kurzer Zeit haben wir zahlreiche Mitarbeiter aktiviert, in Teams eingeteilt und die EinsĂ€tze strukturiert abgearbeitet. Dass geht nur durch die zahlreichen Freiwilligen, die sich in ihrer Freizeit ausbilden, trainieren und ĂŒben! Wir starten derzeit auch eine Werbekampagne 'Wir brauchen Dich', um neue Mitglieder fĂŒr Pressbaum zu gewinnen! Die vergangenen EinsĂ€tze haben wieder gezeigt, dass ohne Feuerwehr und deren Mitglieder oft nichts mehr geht. Wir wĂ€ren froh ĂŒber zahlreiche Neuaufnahmen, die uns verstĂ€rken könnten. Melden Sie sich bei uns!"

Weiterlesen...
 
 
ACHTUNG: Wintereinbruch

20170419_162129 Massiver Wintereinbruch fĂŒhrt derzeit zu Verkehrschaos auf allen  Straßen (Autobahnen, Bundes-, Landes- und Gemeindestraßen).

Bitte unterlassen Sie nicht absolut notwendige Fahrten, wenn Ihr Fahrzeug sich auf sicheren ParkplĂ€tzen befindet ziehen Sie einen Fußweg in Betracht. Beim Parken auf Straßen im Ortsgebiet verstellen Sie auf keine Fall die Fahrbahn, die SchneepflĂŒge benöitgen freie Fahrt!

Bilden Sie auf der Autobahn unbedingt die Rettungsgasse, unterlassen Überholmanöver und bleiben Sie hinter den SchneeplfĂŒgen!

 
Kind in Notlage

Am 18. April wurden wir zu einer "Person in Notlage" alarmiert. Ein kleines Kind saß im Pressbaumer Ortszentrum in einem Fenster und schrie. Beim Eintreffen kurz nach der Alarmierung hatten Nachbarn das Kindern bereits vom Fenster zur TĂŒre fĂŒhren können und unterhielten sich mit ihm. Als versucht wurde mit einem Halligan Tool die TĂŒre vorsichtig zu öffnen, um das dahinter befindliche Kind weder zu schrecken oder zu verletzen kam gerade die Mutter zurĂŒck und sperrte die TĂŒre auf.

Damit war kein weiterer Einsatz erfordlich, die mit zwei Fahrzeugen ausgerĂŒckten zehn Mitglieder konnten wieder einrĂŒcken.

 
 
22.4. FeuerlöscherĂŒberprĂŒfung & Tag der offenen Tore

IMG_0777 Stellen Sie sich vor ihr MistkĂŒbel brennt, sie holen den Feuerlöscher und er versagt. Damit dass nicht passiert, mĂŒssen Feuerlöscher alle zwei Jahre ĂŒberprĂŒft werden. Am 22. April haben Sie wieder die Möglichkeit Ihre Feuerlöscher bei uns vom Experten ĂŒberprĂŒfen zu lassen.

Sie haben keine eigenen Feuerlöscher, bzw. darum kĂŒmmert sich die Genossenschaft? Macht nichts, Sie können auch ohne Feuerlöscher zu uns kommen. Wir bringen Ihnen kostenlos die Handhabung eines Feuerlöschers bei, bieten spannende FĂŒhrungen durchs Feuerwehrhaus und verköstigen mit kleinen Speisen oder Kaffee und Kuchen.

FĂŒr die Kleinen gibt es seitens der Feuerwehrjugend eigene FĂŒhrungen und altersgerechte Feuerwehrspiele.

 
Erfolgreicher Wissenstest in St. Pölten

170401_WT_04_kl Am Samstag, dem ersten April nahmen 16 Jugendliche aus Pressbaum erfolgreich am Wissenstest in St. Pölten teil. FĂŒr die Feuerwehrjugenden aus dem Abschnitt Purkersdorf war es der erste Wissenstest in unserem neuen Bezirk.

Beim Wissenstest konnten sechs Jugendliche das Abzeichen in Gold, vier in Silber und einer in Bronze erringen.

Beim Wissenstestspiel fĂŒr die UnterzwölfjĂ€hrigen wurde einmal das Wissenstestspiel in Silber und viermal in Bronze absolviert.

Wir sind stolz auf unsere Feuerwehrjugend, die sich in intensiv vorbereitet hat und sich ihre Lorbeeren hart erarbeitet haben. Herzlichen Dank gilt auch den Betreuern FT Severin Heuböck, LM Gerhart Ertl, und FM Clemens Mandl die gemeinsam die Jugendlichen Woche fĂŒr Woche fĂŒr ihre Zukunft im Feuerwehrdienst spielerisch vorbereiten!

 
 

Seite 8 von 66

«StartZurĂŒck12345678910WeiterEnde»

Online

Wir haben 32 GĂ€ste online

Wussten Sie...,?

... den Unterschied zwischen Gefahrgut und Schadstoff

Ein Gefahrgut ist ein potentiell gefÀhrlicher Stoff, der sicher in einem verschlossenem BehÀlter aufbewahrt wird.

Wird der BehÀlter verletzt und tritt der gefÀhrliche Stoff aus, so spricht man von einem Schadstoff.

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.